AG Futsal Drucken E-Mail

Seit dem 2. Halbjahr 2009/10 bietet das Gymnasium Stift Keppel interessierten Schülerinnen und Schülern der 7. bis zu 10. Klasse eine AG-Futsal an. Die meisten werden sich fragen, was denn Futsal ist, denn neben einigen sehr löblichen Ausnahmen wie der Futsal-Initiative des FC-Hilchenbach (und das überaus erfolgreich) oder der Universität Siegen ist Futsal v. a. in Deutschland noch relativ unbekannt.

Was ist Futsal?


Futsal ist der offizielle Hallen- und Kleinfeldfußball der FIFA. Der Name Futsal setzt sich aus den spanischen Begriffen "Fútbol" und "Salón" zusammen und bedeutet soviel wie Hallenfußball. Gespielt wird 5 gegen 5 auf einem Feld mit Handballmaßen (ohne Banden). Die Tore entsprechen ebenfalls denen des Handballs. Der Ball ist gegenüber einem normalen Fußball nicht nur kleiner, sondern auch sprungreduziert und damit speziell für harte (Hallen-)Böden geeignet.
Das Regelwerk basiert auf dem des Fußballs, wobei einige intelli-gente Regeln aus anderen Sportarten wie Handball oder Basketball integriert sind. Dazu gehören kumulierte Mannschaftsfouls, eine Nettospielzeit von 2 x 20 Minuten und eine verschärfte Rückpassregel. Diese Aspekte sorgen für eine hohe Dynamik, erfordern eine gute Technik und garantieren faire Spiele, die diesen Sport so faszinierend machen.

Seine Wurzeln hat der Futsal in Südamerika. Seit geraumer Zeit erfreut sich die offizielle Spielart des Fußball-Weltverbandes aber auch in zahlreichen Ländern Europas großer Beliebtheit, wo seit Jahren professionelle Ligen existieren. In Deutschland ist Futsal weitestgehend unbekannt, da die FIFA-Statuten seitens des DFB noch nicht
umgesetzt wurden.

Es bleibt daher zu hoffen, dass sich der DFB seines eigenen Versprechens erinnert, und nach der WM 2010 in Südafrika die Futsal-Kultur stärker fördert.

Zum Abschluss noch einige interessante Links für all jene, die sich etwas über diesen Sport informieren möchten:

FC-Hilchenbach

Uni-Siegen-Futsal

Futsal beim DFB

Futsal der UEFA