In der Sek I werden eine Reihe von fächerverbindenden Unterrichtsvorhaben durchgeführt, an denen das Fach Geschichte oft federführend beteiligt ist. Der Besuch von geschichtlichen Orten und Gedenkstätten, z.B. im Rahmen von Klassenfahrten wird im Geschichtsunterricht gründlich vor- und nachbereitet, so dass die Schüler/innen ihre Beobachtungen vor Ort mit ihren Kenntnissen verbinden und ihre Eindrücke wieder in den Unterricht einbringen können. So fährt seit einigen Jahren die Jahrgangsstufe 6 ins Neandertal. Das Thema „Nationalsozialismus – Ausgrenzung“ wird in Zusammenarbeit mit den Fächern Politik und Religion in einem Projekt behandelt, zu dem auch der Besuch auf dem jüdischen Friedhof in Hilchenbach sowie ein von den Schüler/innen selbst vorbereiteter alternativer Stadtrundgang in Siegen und eine Führung im Aktiven Museum Siegen gehören. (s. Artikel) Auch bei aktuellen Anlässen in der Region wirken Schülergruppen mit im Unterricht erarbeiteten Beiträgen mit, z.B. bei der Verlegung von Stolpersteinen in Hilchenbach. Diese Ergebnisse werden auch für die Schulöffentlichkeit dokumentiert.

Auch für G 8 gelten die Vorgaben für die ökonomische Bildung, die eine gezielte Zusammenarbeit der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer vorgeben. Entsprechend der neuen Fassung des hausinternen Lehrplans arbeitet das Fach Geschichte zusammen mit den Fächern Erdkunde, Politik, Religion und Praktische Philosophie in der Jahrgangsstufe 9 ein gemeinsames regionales Projekt (in diesem Schuljahr zum Thema „Globalisierung“, in früheren Jahren vor allem zum Thema „Strukturwandel“ (Wettbewerb).

Auch zum gezielten Einführen und wiederholten Üben von Lern- und Arbeitsmethoden leistet das Fach im Rahmen des in der Schule verabredeten Methodenkonzepts seinen Beitrag .

In der Sek II wird der geltende Lehrplan im jedem Jahr auf die jeweiligen Vorgaben des Zentralabiturs hin überprüft und gegebenenfalls modifiziert. Ab dem Schuljahr 2010/11 wählen die Schüler/innen Geschichte entweder als Grundkurs für die Einführungsphase und die Qualifikationsphase 1 bzw. ab Q 1 auch als Leistungskurs bis zum Abitur, oder sie entscheiden sich für einen Zusatzkurs Geschichte in der Qualifikationsphase 2.

Für viele Schüler/innen ist Geschichte wegen seiner interessanten und gegenwartsbezogenen Themen traditionell das durchbelegte Fach im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich. Deshalb ist Geschichte in Stift Keppel fast immer im Abitur vertreten, häufig als Leistungskursfach. Viele Schüler/innen wählen auch eine historische Fragestellung als Thema ihrer Facharbeit und ersetzen so eine Klausur durch diese eigenständige Leistung. Wegen seiner Aktualität und breiten Anwahl durch die Schüler/innen ist das Fach auch sehr oft bei der Vorbereitung der Jahrgangsstufenfahrt beteiligt.

Ein Beleg für das Interesse und Engagement der Schüler/innen ist die neu entstandene Plattform von "Cliopedia". Hier bieten die Jugendlichen die Ergebnisse von Unterrichtsprojekten in verschiedenen Präsentationsformen zum Nachlesen und -hören sowie zum interaktiven Einsatz auch im Unterricht anderer Lerngruppen.

Bei aktuellen politischen Anlässen in der Region leistet das Fach auch häufig einen eigenen Beitrag, so z.B. 2009 eine Rezitation beim Gedenken an die Progromnacht vom 9.11.1938 vor dem Aktiven Museum in Siegen oder auch ein szenisches Spiel bei den Feiern zur deutschen Einheit, die die Stadt Hilchenbach am 3.10.2010 und auch am 3.10.2011 veranstaltet hat. In 2012 boten die Schüler einen besonderen Beitrag in Form eines Geschichtsquiz.

Der Unterricht im Kurs wird häufig auch durch Museumsbesuche, z.B. im Haus der Geschichte der Bundesrepublik in Bonn oder zum Archiv der Friedrich Ebert Stiftung ergänzt (s. Artikel). In unregelmäßiger Folge finden auch für ganze Jahrgangsstufen Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen mit Experten oder Zeitzeugen statt.

Aktuelle Vorhaben

  • Erweiterung des Geschichtsportals Cliopedia
  • Planung des Projekts "Globalisierung" in der Jg. 9 zusammen mit den Fächern Erdkunde, Politik, Religion
  • Projektkurs "Geschichte" in Q 1
  • Erweiterung des Beitrags des Faches zum Medienkonzept
  • Mitarbeit an der Erstellung von bilingualen Modulen „Englisch und Gesellschaftswissenschaften“ für den Bereich Differenzierung II und die Sek II
  • laufende Anpassung des Lehrplans Sek II im Sinne der Kompetenzorientierung
  • Planung des Unterrichtsvorhabens „Nationalsozialismus-Entrechtung“
Unsere Lehrpläne
  • Sek I
  • EF
  • Q1
  • Q2
Unsere Lehrwerke
  • Sek I Geschichte und Geschehen, Klett
  • EF Geschichte und Geschehen, Klett
  • Q1 Geschichte und Geschehen, Klett
  • Q2 Geschichte und Geschehen, Klett

EasyCookieInfo