Welche Voraussetzungen bietet Stift Keppel für die weitere Qualifkation in der Oberstufe?

Oberstufenteam2013Stift Keppel ist eine der ältesten und traditionsreichsten Schulen des Siegerlandes. Einige sagen, sie sei von ihrer Lage und dem Gebäude her auch eine der schönsten. Auf jeden Fall verbindet die Schule Tradition und Moderne auf glückliche Weise.

Wir sind keine Lernfabrik, und schon gar kein riesiger Betrieb; wir bieten überschaubare Verhältnisse. Derzeit befinden sich in den drei Jahrgangsstufen, EP, Q 1, Q 2 knapp dreihundert Schüler in der Oberstufe, die von drei Beratungslehrern betreut werden. Man kennt sich in Keppel. Persönliche Nähe und Intensität der pädagogischen Begleitung werden hier geschätzt.

In einem förderlichen Lernklima lassen sich anspruchsvolle, zukunftsorientierte Anforderungen erfüllen. Die umfassende moderne Ausstattung der Fachräume, die Ergänzung des Angebots durch die Cafeteria, die Bibliothek und das Internetcafé tragen dazu bei. Rückmeldungen unserer ehemaligen Abiturienten, die schon in weiterführenden Studien- und Lehrverhältnissen stehen oder ihre berufliche Laufbahn bereits eingeschlagen haben, geben eine positive Antwort auf das in Keppel Erreichte und Erreichbare. Der große Erfolg der „school’s out party“, Treffpunkt aktueller Oberstufenschüler, Lehrer und Eltern am zweitletzten Tag des Schuljahres, zieht von jeher auch eine große Schar ehemaliger Schüler an, die sich ihrer ehemaligen Schule noch immer verbunden fühlen. Das trifft auch auf den „Tag der offenen Tür“ zu und zeigt, dass man sich Keppel auch über die Schulzeit hinaus eng verbunden fühlt.

Ausführliche berufliche Informationen über die Einführungswoche und ein Betriebspraktikum in der Einführungsphase, enge Kontakte mit dem Arbeitsamt und eine Berufsbörse bieten den Schülern Entscheidungshilfen für die spätere Berufswahl. Dabei sind neben den akademischen Laufbahnen immer auch solche Berufe in den Blick genommen, die die Fachhochschulreife bzw. die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) voraussetzen.

Das Gymnasium Stift Keppel pflegt gleichermaßen gute Kontakte zu den heimischen Betrieben (Kooperationspartner: SMS SIEMAG, Stadtsparkasse Hilchenbach) wie zur Universität.

Für sprachinteressierte Schüler werden auf Wunsch Auslandsaufenthalte vermittelt, besonders begabte Schüler werden im Rahmen unseres Begabtenprogramms auf individuelle Weise gefördert.

Schüler, die von anderen Schulformen in die Oberstufe des Gymnasiums wechseln, werden nach Möglichkeit durch Angleichkurse vor allem während der Praktikumszeit ihrer Mitschüler individuell gefördert.

Traditionell werden in der Qualifikationsphase 1 Orientierugs- und Philosophietage durchgeführt. Die Jahrgangstufenfahrten finden zu Beginn des letzten Schuljahres statt.

Das Schülerticket fördert die Mobilität unserer nicht-motorisierten Schüler.

Welche Fächer können gewählt werden?

Das Fächerangebot in der Oberstufe unseres Gymnasiums ist so breit wie möglich gehalten. Bezüglich der individuellen Laufbahnen stehen die Beratungslehrer und die Oberstufenkoordinatorin zusammen mit einer Gruppe von Tutoren zur Verfügung.

Im Aufgabenfeld I stehen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Kunst, Musik, Vokalpraktischer Kurs und Literaturkurs zur Wahl.

Das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld wird abgedeckt durch Geschichte, Geographie, Pädagogik, Sozialwissenschaften, Philosophie.

Im dritten Aufgabenfeld werden neben Mathematik alle Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie, Informatik) in modernen Fachräumen angeboten.

Außerhalb der drei Aufgabenfelder gibt es zudem Religionslehre und Sport.

Das Leistungskursangebot ist breit gefächert. Es umfasst immer die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Musik, Kunst, Geschichte, Geographie, Pädagogik, Mathematik, Physik, Biologie, Chemie. Welche Kurse dann tatsächlich eingerichtet werden können, hängt letztlich von den Wahlen der Schüler ab. Alle Fächer können natürlich auch als Grundkurse belegt werden.

Wie sieht der Stundenplan der Oberstufenschüler aus?

Durch das Wahlsystem in der Sekundarstufe II ist der gewohnte Klassenverband aufgelöst und jeder Schüler hat seinen individuellen Stundenplan. Gelegentlich ergeben sich daraus zwischenzeitliche Freistunden beziehungsweise an einigen Tagen die Verlängerung des Schulmorgens bis auf die 8. oder 10. Stunde.

Aufenthalts- und Arbeitsräume stehen zur Verfügung und in einer ansprechenden Cafeteria wird für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Wer hilft bei Fragen?

Bei schulischen und auch persönlichen Fragen steht ein erfahrenes Oberstufenteam zur Verfügung. Der Beratungslehrer betreut seine Schüler vom Eintritt in die Oberstufe bis zum Abitur.

Darüber hinaus bietet die Schule feste Sprechstunden für die Beratung in lerntechnischen, persönlichen und berufsorientierten Fragen durch besonders ausgebildete Lehrer an. Bei Bedarf kooperiert die Schule mit außerschulischen Partnern und vermittelt Schüler dorthin.

Für Absolventen der Haupt-, Real- und Gesamtschule, die die Absicht haben, die gymnasiale Oberstufe in Stift Keppel zu durchlaufen, gibt es eine Informationsveranstaltung zu Beginn der Jahrgangsstufe 10.2, bei der in Ruhe alle anstehenden Fragen besprochen werden können. Falls der Wunsch besteht, gibt es dabei auch die Möglichkeit, die Schule und ihre Einrichtungen zu besichtigen.

weitere Informationen:

Informationen zur Oberstufe des Ministeriums für Schule und Weiterbildung

Informationen zur Oberstufe am Stift Keppel